KardexMlog Imagebrochüre - page 64

Im Auftrag der Würth Internati­
onal AG erweiterte die Kardex
Mlog, Neuenstadt, das Schwei­
zer Logistikzentrum Landquart.
Mit zwei weiteren Gassen ver­
fügt das dortige Hochregallager
(HRL) nun über mehr als 23.000
Palettenstellplätze und ist da­
mit das größte seiner Art in ganz
Graubünden.
Hoch hinaus geht es in den Schweizer Alpen, wo die Würth International
AG in Landquart ihr Zentrallager, die Lagerhaus Landquart AG, betreibt.
Die bescheiden klingende Bezeichnung täuscht in typisch schweizerischem
Understatement über die wahren Dimensionen der Anlage hinweg, wie die
Daten nach der Erweiterung belegen. Neben dem Hochregallager befindet
sich auf dem Gelände noch ein automatisches Kleinteilelager (AKL) mit
heute fast 7.500 Stellplätzen – 1.200 mehr als vor dem Umbau. Die Flä-
che für den Warenein- und -ausgang wurde verdoppelt und misst nunmehr
4.400 m². Hinzu kommen großzügige Sekundärflächen und ein moderner
Verwaltungstrakt. Von Landquart aus gehen Lieferungen an Würth-Gesell-
schaften in der ganzen Welt. Das Logistikzentrum beschäftigt derzeit 37
Mitarbeiter, von denen diejenigen, die in der Konfektionierung beschäftigt
sind, einen der schönsten und spektakulärsten Arbeits­plätze der Schweiz
haben dürften: Der gesamte Bereich ist verglast und gibt den Blick frei auf
die Bergmassive Graubündens.
Durch Wachstum an der
Kapazitätsgrenze
Die Würth International AG ist
innerhalb des Würth-Konzerns
für die beiden Bereiche Zent-
raleinkauf und Beteiligungen
zuständig. Kerngeschäft des
Würth-Konzerns ist der globale
Handel mit Befestigungs- und
Montagematerial aller Art. Würth
ist jedoch längst mehr als nur ein
Handelsunternehmen für Schrau-
ben, Schraubenzubehör, Dübel,
Werkzeuge oder chemisch-tech-
nische Produkte. Neben diesem
klassischen Produktsortiment
vertreiben Gesellschaften der
Würth-Gruppe seit Jahren Ar-
beitsschutzbekleidung, Produkte
für Bau- und Heimwerkermärkte,
Elektro­installationsmaterial, elek-
tronische Bauteile (Leiterplatten
etc.), Finanzdienstleistungen und
sogar Solarmodule.
In Landquart werden Teile des
Warenbestands als so genannte
Konsignationsware gelagert. Im
Zuge einer solchen Vereinbarung
lagern Lieferanten ihre Produkte
im Lager des Kunden. Bis zur Ent-
nahme bleiben die Teile im Eigen-
tum der Lieferanten, die jeder-
zeit online Zugriff auf sämtliche
­Materialbewegungen haben. So
ist eine maximale Versorgungssi-
cherheit mit den entsprechenden
Teilen bei einem minimalen Ab-
wicklungsaufwand gewährleistet
– wichtig, um trotz des enormen
Bestands hohe Flexibilität und
kurze Lieferfristen zu gewährleis-
ten. Durch die steigende Nachfra-
ge nach diesem praxisgerechten
Angebot und aufgrund des anhal-
tenden eigenen Wachstums der
Würth-Gruppe, stieß das erst vor
wenigen Jahren errichtete Lager
schon bald an seine Kapazitäts-
Würth
Handel
Beide Gassen des Hochregal-Palettenlagers
sind mit dem MSingle ausgestattet.
64 ]
[
1...,54,55,56,57,58,59,60,61,62,63 65,66,67,68,69,70,71,72,73,74,...76
Powered by FlippingBook