Effiziente Produktion und Logistik - Konsolidierung durch Wachstum

Effiziente Produktion und Logistik - Konsolidierung durch Wachstum

NewsDas Lager Nord wurde mit drei Gassen ebenfalls neu errichtet. Hinter der blau gestrichenen Wand liegt das Bestandslager 1.

Neuenstadt/Friedberg – Fresenius Kabi, der führende Anbieter von Infusionstherapien und klinischer Ernährung in Europa, hat seinen Standort im hessischen Friedberg zum internationalen Logistikdrehkreuz für das gesamte Produktportfolio ausgebaut. Mit der Erweiterung steigert Fresenius Kabi die Effizienz der Logistikprozesse weiter und gewährleistet so auch bei steigender Nachfrage nahtlos eine reibungslos funktionierende Logistik sowie optimierte Warenströme für die internationale Auslieferung der Produkte.



Realisiert wurden alle erforderlichen Um- und Neubauten durch die Firma Kardex Mlog aus Neuenstadt. Kardex Mlog, Experte in beiden Disziplinen, erhielt den Auftrag zur Realisierung des Konzeptes, das im Wesentlichen vier Schritte umfasste: Das beste-hende zehngassige Hochregallager 1 wurde um eine zusätzliche Ein- und Auslager-strecke auf seiner Westseite erweitert. Komplett neu errichtet wurden die Hochregal-lager Nord und West mit drei beziehungsweise sechs Gassen. Schließlich wurden alle Anlagen über Fördertechnik angebunden und in die übergeordnete Materialfluss-steuerung integriert. Insgesamt wurde die Lagerkapazität um rund 40.000 auf 75.000 Palettenstellplätze mehr als verdoppelt.

 
Bewährte Zusammenarbeit

 
Die Erweiterung der Bestandsanlage fand während des laufenden Betriebs statt. Die Experten vor Ort waren mit den lokalen Gegebenheiten bestens vertraut, schließlich war Kardex Mlog schon beim Bau des 1996 in Betrieb genommenen Lagers 1 General-unternehmer. Auch bei der zwischenzeitlichen Erweiterung der Fördertechnik in der Vorzone lag die Federführung bei den Neuenstädtern. „Technik und Komponenten haben sich bewährt“, so Bernd Heller, Projektleiter Erweiterung Logistikzentrum und Leiter Technik Logistik von Fresenius Kabi, „daher fiel die Entscheidung für den Ausbau wieder auf Kardex Mlog.“

 
Technik im Detail

 
Auch im aktuellen Projekt setzte Kardex Mlog auf Geräte und Komponenten aus der eigenen Fertigung in Neuenstadt. Im Neubau in Silobauweise installierte Kardex Mlog sechs Regalbediengeräte (RBG) des Typs MSingle-B mit einer Bauhöhe von knapp 30 Metern. Davon kommen drei baugleiche Geräte im Lager Nord zum Einsatz. Alle Geräte sind mit einem Lastaufnahmemittel für die zweifach tiefe Lagerung ausgerüstet. Die Spielzeiten liegen bei 28 (HRL Nord) beziehungsweise 33 (HRL West) Ein- und Auslagerungen. Die RBG verfügen über frequenzgesteuerte Antriebe und Steuerungen im S7-Standard sowie SEW MoviPLC Motion Control. Die Datenübertragung erfolgt über WLAN. Durch die Steuerungstechnik, ein einfaches Energiemanagementsystem zur Erfassung und Dokumentation des tatsächlichen Energieverbrauchs sowie eine intelligente Zwischenkreiskopplung, konnte ein hoher Wirkungsgrad erzielt werden. Der Energiebedarf ist bei hoher Leistung und Fahrgeschwindigkeiten von bis zu 180 m/min gering.


Hauptsitz


MLOG Logistics GmbH
Wilhelm-Maybach-Straße 2

74196 Neuenstadt a.K.
Postfach 11 55
74194 Neuenstadt a.K.