EGLO: Neues Lager für 10 Mio. Leuchten pro Jahr

Spatenstich Neubau EGLO

Die österreichische EGLO Gruppe, Europas führender Hersteller dekorativer Leuchten, erweitert seine Lagerkapazitäten mit Technik von Kardex Mlog. Mit dem Neubau eines vollautomatischen Hochregallagers am deutschen Standort Magdeburg entstehen bis Januar 2021 Lagerflächen für rund 66.000 Paletten mit einem Volumen von 60.000 m³. Weitere 10.000 Palettenplätze sind im Kommissionierbereich geplant. Zum Vergleich: Würde das gesamte Warenvolumen auf einem Fußballplatz gelagert, wäre dieser bis zu einer Höhe von ca. 9 Metern gefüllt.



Kardex Mlog liefert unter anderem neun Regalbediengeräte des Typs MSingle B-38/800-ZT mit Gangausrüstung und Automatiksteuerung. Zum Lieferumfang gehören ferner die komplette Förderanlage mit 117 Antrieben, die Anlagenvisualisierung sowie Brandschutz- und Schnelllauftore. Als zentrales Verteillager für Deutschland, Nord- und Osteuropa ist das HRL mit einer Höhe von 40 Metern (Länge 136 m, Breite 68 m) für einen hohen Warendurchsatz von 100.000 m³ jährlich konzipiert. Dies entspricht ungefähr 10 Mio. Leuchten. „Auch dank der hohen Dynamik der MSingle-Regalbediengeräte wird es uns möglich sein, den Lagerdurchlauf vom Bestelleingang bis zum Warenversand auf nur wenige Stunden zu reduzieren“, so René Tiefenbacher, CEO der EGLO Gruppe. Damit solle vor allem den Anforderungen des E-Commerce Rechnung getragen werden.

 

Mit dem feierlichen Spatenstich in Gegenwart des Magdeburger Oberbürgermeisters Dr. Lutz Trümper ist das Projekt am 11. September 2019 in die Realisierungsphase gegangen.


 
OK