Kompaktlager schafft 40 Prozent mehr Fläche

Interview mit Dirk Haarscheidt

Dirk Haarscheidt, Leitung Vertrieb Products, spricht im Interview über die spezifischen Vorteile und Einsatzgebiete von automatisierten Kompaktlagern.



 

Was ist ein Kompaktlager?

Kompaktlager - der Name sagt es schon. Die Ware wird kompakt gelagert. Ich nutze die Fläche, ich nutze auch die Höhe des bestehenden Gebäudes richtig aus. Es geht darum, das bestehende Volumen optimal auszunutzen, das heißt, keine Luft im Lager zu haben, sondern sehr kompakt zu lagern.

 

Was zeichnet den MCompact aus?

De Facto ist der MCompact eine Verschieberegalanlage, mit der Möglichkeit, automatisiert im Einzelzugriff auf die Ware zugreifen zu können.

 

Welche Vorteile hat der MCompact gegenüber einem konventionellen Verschieberegal?

Ein wesentlicher Vorteil im Vergleich zu einer konventionellen Verschieberegalanlage ist, dass die Dynamik der Warenein- und Warenausgänge wesentlich höher ist. Der automatisierte Prozess hat ja auch den Vorteil, dass ich weder Unfälle noch irgendwelche Beschädigungen am Regal habe. Im Tiefkühllager und auch im Gefahrstoffbereich habe ich keinen Mitarbeiterzugang. Ich möchte die Mitarbeiter ja nicht bei minus 30 Grad arbeiten lassen, sondern das macht dann die Maschine für den Mitarbeiter.

 

Für welche Aufgaben eignet sich der MCompact?

Als Universallager kann man den MCompact nicht nur für die unterschiedlichsten Ladeeinheiten wie Gitterboxen oder auch Paletten einsetzen, sondern man kann auch die unterschiedlichsten Prozesse damit abdecken. Das heißt, im Wareneingang einen ungeprüften Wareneingang kann man hiermit vornehmen, ich kann es als Nachschublager für die Produktion, als Pufferlager, verwenden, aber gleichzeitig auch als Ersatzteillager oder sonstige Aufgaben, die es speziell in mittelständischen Unternehmen gibt. Besonders geeignet ist es für mittlere Warenaufkommen, das heißt eine Anzahl zwischen 500 und 1.000 Paletten, die gelagert werden sollen, die sehr kompakt gelagert werden sollen, in einem bestehenden Gebäude.

 

Welche Vorteile hat der MCompact gegenüber Blocklagern und konventionellen Staplerlagern?

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Wenn ich ein Blocklager vergleiche mit einer kompakten Lagerlösung von uns, da spart man keine Fläche ein, aber man bringt die Ware in den Einzelzugriff. Wenn ich jetzt ein konventionelles Staplerlager nehme, dann bin ich wesentlich kompakter und spare 40 Prozent der Fläche ein. Was bringt mir die Flächeneinsparung? Ein großer Vorteil der Flächeneffizienz beim Puffern und beim Lagern ist, dass man Fläche gewinnt, um neue Produktionsmaschinen aufzustellen und damit die eigentliche Wertschöpfung des Unternehmens vorantreibt.

 

Wo lässt sich der MCompact einsetzen?

Ein konkretes Beispiel ist der Warenausgangsbereich: In einer bestehenden Anlage gibt es eine große Freifläche mit sehr viel Ware. Die Ware ist unstrukturiert abgestellt und muss zu einem bestimmten Zeitpunkt in einen LKW verladen werden. Hier bietet sich an, die komplette Gebäudehöhe zu nutzen, kompakter zu laden und die Ware im Einzelzugriff zu puffern und dann auch tourengerecht bereitzustellen.
 

 

Das Video-Interview mit Dirk Haarscheidt kann hier angesehen werden:

 

 

 

 
OK